Moderne Sklaverei

Nach Schätzungen der UN leben derzeit 27 MILLIONEN Menschen in Sklaverei. Wir beschweren uns gerne mal über das eine Prozent, dass die Kontrolle ausübt. Global gesehen sind aber WIR dieses eine Prozent. Die Tatsache, dass Du diese Zeilen liest, beweist schon mal, dass Du a) lesen kannst und b) Zugang zum Internet hast. Die Chancen sind also gross, dass Du zu den mächtigsten Menschen der Welt zählst! Gratuliere!

Wir haben Versicherungen für alles Mögliche, geregelte Arbeitszeiten, fliessendes Wasser und jeden nur erdenklichen Luxus. Und wir werfen ein Vermögen (und damit potenzielle Macht zu Änderung) weg für sinnlose Verpackungen und warme Luft, bezahlen dafür, dass skrupellose Gesellschaften Erde, Luft und Wasser verdrecken und entfernen uns immer mehr von der Natur. Wir werden vom Staat gar ermutigt und unterstützt, wenn wir unsere Kinder nicht selber gross ziehen, sondern in eine Krippe bringen, damit wir mehr arbeiten und mehr Geld verdienen, das wir uns dann wieder durch perfide Methoden aus der Tasche ziehen lassen.

Lass Dein Geld nach unten fliessen

Ich empfehle jedem dringend, das Video unten anzuschauen. Für uns ist es natürlich kaum möglich zu wissen, ob das T-Shirt im Laden oder das Gold auf der Platine des neuesten Handys aus der Ausbeutung von Menschen stammt. Wenn ich aber höre, dass für $18 eine ganze Familie versklavt wird, gehe ich lieber auf kiva.org und leihe das Geld einem Menschen, der es benutzt, um sich eine Existenz aufzubauen und verzichte ganz auf das T-Shirt.

Free the Slaves: Jetzt spenden